Herzraum | Gerlinde
15551
page-template-default,page,page-id-15551,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.9.2,vc_responsive

Über mich

Seit meiner Kindheit faszinieren mich die Fragen, die über die Grenzen des Verstandes hinausführen. Was ist das Sein? Was ist das Nichts? Und worin liegt der Sinn? Auf meiner Suche nach Antworten haben sich wissenschaftliche Erkenntnisse z.B. der modernen Quantenphysik, auf der einen Seite und uralte Weisheit, auf der anderen Seite zu einem für mich ganzheitlichen Weltbild zusammengefügt.

Im Alter von 19 bin ich zum ersten Mal der Aufstellungsarbeit begegnet, in Form einer Familienaufstellung. Die Tiefenwirkung dieser Methode hat mich im Innersten berührt und seither nicht mehr losgelassen.
Auch während meines Sprachen-Studiums an der Universität Wien, mit dem Schwerpunkt Märchenforschung, bin ich dem inneren Kern unseres Wesens begegnet, und das in sehr ursprünglicher Form. Meine intensive Beschäftigung mit Zaubermärchen hat mir gezeigt, dass diese in älteste Zeit zurückreichenden Geschichten nichts anderes sind als „Spiegel der Seele“.
Im Laufe meiner Yoga Individuell und CFD (Cranial Fluid Dynamics) human&horse Ausbildungen habe ich eine besondere Art der Aufstellungsarbeit, das systemische Stellen der Lebenskräfte, kennen und lieben gelernt. Und wieder war es der tiefe Ausdruck der Seele, der mich hier fasziniert hat.

„Follow your dreams“ – diesen Satz hat mir die Verhaltensforscherin Jane Goodall vor Jahren als Widmung in ein Buch geschrieben und ich mir in die Seele. Meinen Träumen folgend habe ich eine meinem Wesen entsprechende Arbeitsweise und Aufstellungsart entwickelt, die mit ständiger Weiterentwicklung verbunden sind. Meine Aufgabe sehe ich darin, Brücken zwischen inneren und äußeren Welten zu bauen. Mit offenem Herzen, Vertrauen in den Urgrund und heiterer Gelassenheit.